Lerncoaching im SCHULWERK

Schulischer Stress, Probleme bei Hausaufgaben, schlechte Konzentration im Unterricht. Am Tag vor der Klassenarbeit bricht großer Stress aus und das Gelernte vom Vortag ist plötzlich wieder vergessen.
Häufig sind das Symptome für tieferliegende Schwierigkeiten und Gründe für schlechte Noten. Das SCHULWERK unterscheidet dafür grob in drei Schülergruppen (Archetypen):

Lerncoaching im SCHULWERK
Foto: © Alexander Hauk/PIXELIO
 

"Checker"

haben häufig Schwierigkeiten bei der Selbsteinschätzung und empfinden Aufgaben oft als zu leicht. Ohne schnelle Erfolge und soziale Anerkennung haben diese Schüler oft Motivationsprobleme.

"Hasenfüße"

fürchten Misserfolge und trauen sich nicht ihr Können und Wissen zu zeigen. Sie versuchen die von ihnen angenommenen schwachen Leistungen vor Lehrkräften und Schülern zu verbergen.

"Chiller"

vermeiden Verantwortung und schieben Aufgaben oft so lange vor sich her, bis der Berg so groß ist, dass Sie kaum die Motivation finden, um überhaupt mit einer Aufgabe anzufangen.

Der erste Schritt besteht in der Ursachenforschung. Dafür werden psychologische Testverfahren (d2- Revision, DISK-Gitter und SELLMO) durchgeführt. Die Ergebnisse bilden die Grundlage für ein passgenaues Lerncoaching, das für jeden Schüler maßgeschneidert ist und jeweils individuelle Schwerpunkte hat.

 

Unsere Angebote

  • SCHULWERK Norderstedt
  • Foto © cooky86/fotolia.com
  • Foto © Christian Schwier/fotolia.com