Spanischunterricht im SCHULWERK

Spanisch gehört neben Englisch, Chinesisch und Französisch zu den vier meistgesprochenen Sprachen der Welt. Es ist die Amtssprache Spaniens und aller lateinamerikanischen Länder mit Ausnahme Brasiliens. Spanisch hat aber nicht nur eine wirtschaftliche Bedeutung sondern auch eine touristische. Viele Schüler halten es deshalb für erstrebenswert, diese Sprache bereits in der Schule zu lernen.

Spanischunterricht im SCHULWERK - Foto © contrastwerkstatt/fotolia.com Wie der Erwerb jeder Fremdsprache, hat jedoch auch das Spanische seine Tücken, die einigen Schülern Schwierigkeiten bereiten, z. B. dass nicht in jedem Satz zwangsläufig ein Subjekt benötigt wird. Auch die Satzstellung unterscheidet sich im Spanischen von der im Deutschen und der „Subjuntivo“, den jeder Schüler beherrschen muss, existiert im Deutschen nicht einmal.

Sind die ersten Lücken aber erst einmal da, ist es im fremdsprachlichen Unterricht für jeden Schüler eine besondere Herausforderung, diese wieder aufholen zu können. Nur eine passgenaue Förderung ausgehend vom Leistungsstand des Schülers kann somit die Lösung sein. Mithilfe eines Lern- und Förderplans wird im SCHULWERK der Unterricht erteilt, in dem sowohl der aktuelle Stoff erklärt als auch Lücken aus der Vergangenheit geschlossen werden.

Unsere Angebote

  • SCHULWERK Norderstedt
  • Foto © cooky86/fotolia.com
  • Foto © Christian Schwier/fotolia.com