Prüfungsvorbereitung im SCHULWERK

Prüfungsvorbereitung im SCHULWERK - Foto © arieliona/fotolia.com In Hamburg werden der ESA und MSA nach der Teilnahme an einer Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und (regelhaft) Englisch vergeben. Die schriftlichen Prüfungen werden von der Hamburger Schulbehörde entwickelt. Sie sind für alle Hamburger Schüler eines Abschlussjahrgangs gleich und werden in den Schulen am selben Tag zur gleichen Uhrzeit geschrieben.

Unsere Erfahrung zeigt, dass sich eine gezielte Lernförderung auf diese Termine lohnt. Die Förderlehrer bereiten den Prüfungsstoff für die Teilnehmer auf. Dabei orientieren sie sich an vorangegangenen Aufgabenstellungen der Hamburger Schulbehörde aus den letzten Jahren und den veröffentlichten Prüfungsschwerpunkten der kommenden Prüfungen. Der Lernstoff ist somit exakt auf die jeweilige Prüfung zugeschnitten, alle prüfungsrelevanten Themenbereiche werden im Einzelunterricht bearbeitet. Die Fokussierung liegt dabei natürlich auf dem Ziel, den Schulabschluss zu erreichen.

Um der aufkommenden Prüfungsangst vorzubeugen und das Erlernte zu überprüfen, wird eine Abschlussprüfung unter realen Bedingungen simuliert. Die Schüler werden so bereits im Vorfeld mit der Prüfungssituation konfrontiert und wissen, was sie erwartet. Selbstverständlich werden die simulierten Prüfungen detailliert ausgewertet und es wird ein Feedback gegeben, in dem die Leistungen besprochen werden. Der Schüler geht somit bestens gerüstet und selbstbewusst in die Prüfung, und die Abschlussprüfung zum Schulabschluss ist keine erschreckende Hürde mehr.

Unsere Angebote

  • SCHULWERK Norderstedt
  • Foto © cooky86/fotolia.com
  • Foto © Christian Schwier/fotolia.com