Latein-Nachhilfe im SCHULWERK

Gute Nachhilfe – so geht das: ein Schüler, ein störungsfreier Raum und die ungeteilte Aufmerksamkeit eines kompetenten Gegenübers! Die akademisch ausgebildeten und intern weitergebildeten Nachhilfelehrer des SCHULWERKs sorgen dafür, dass ihr Kind in angstfreier Atmosphäre die Lust am Lernen neu für sich entdeckt, Erfolg in der Schule erlebt und frisches Selbstbewusstsein tankt. Die Erfahrung zeigt: Nichts macht erfolgreicher als Erfolg!

Jeder Schüler ist anders: In einem unverbindlichen Erstgespräch klären wir mit Ihnen individuelle Besonderheiten, Wünsche und Vorstellungen. Ihr Kind hat dann die Gelegenheit, seinen Nachhilfelehrer in einer kostenfreien Probestunde kennen zu lernen. Entscheidend für den Erfolg ist, dass die Chemie stimmt! Erst mit einem positiven Feedback setzen sie das Signal zum Start.

In den Institutsräumen des SCHULWERKs findet der Einzelunterricht in 60-Minuten-Einheiten statt, was der natürlichen Konzentrationsspanne des Schülers angemessen ist. In der Stunde arbeitet der Nachhilfelehrer mit dem Schüler nicht nur den aktuellen Lehrstoff auf, sondern hilft ihm auch, die entstandenen Wissenslücken zu schließen. Der Schüler erhält einen Lernplan für den häuslichen Bereich und Hilfestellung beim Zeitmanagement. Mit wachsendem Selbstvertrauen kommt der Schüler dem gemeinsam angestrebten Ziel näher: ein selbstgesteuerten Lernen - damit die Nachhilfe überflüssig wird.

Ihre Vorteile im Schulwerk

  • Nachhilfe im Einzelunterricht unter optimalen Bedingungen
  • Flexible Vertragslaufzeiten. Keine Aufnahme- und Stornogebühren
  • Akademisch ausgebildet und intern geschulte Nachhilfelehrer und Therapeuten
  • Kooperationspartner der Schulen und Behörden
  • 10 Jahre Erfahrung in Lerntherapie und außerschulischer Lernförderung
  • Individueller Einstieg durch Erstgespräch und Probestunde
  • Kein Stundenausfall – Unterricht auch in den Ferien möglich
  • Alle Fächer, alle Klassen
  • Hohe Transparenz - Regelmäßige Feedbacks an die Eltern
  • Nachhilfe und Lerntherapie unter einem Dach

Totgesagte leben länger. Dies scheint auch für die lateinische Sprache zu gelten, denn obwohl es keine Muttersprachler mehr gibt, wird Latein weiterhin an vielen Schulen als zweite Fremdsprache angeboten. Dies liegt zum einen an der kulturellen Bedeutung der Sprache, zum anderen ist das Lateinische keine gesprochene Sprache und somit eine interessante Alternative zu Französisch oder Spanisch. Als Mutter aller romanischen Sprachen, bietet Latein eine gute Grundlage zum Erlernen weiterer Sprachen. Die Einflüsse dieser ehemaligen Weltsprache lassen sich noch in Fachbegriffen der Medizin, des Rechts, der Religion und der Naturwissenschaften finden. Zudem bietet Lateinunterricht durch das Studium klassischer Texte einen Einblick in das Leben der Antike und trägt somit auf vielfältige Art zur Allgemeinbildung der Schüler bei. Durch die intensive Auseinandersetzung mit der Grammatik, kann der Lateinunterricht auch das Verständnis der deutschen Sprache verbessern.

Gerade die Grammatik ist es aber, die Lateinschülern die größten Kopfschmerzen bereitet. Wer die Deklinationstabellen lernt, startet zunächst gut, doch bald werden die Sätze länger und die Strukturen sehr komplex. Ist der Schüler in den Grundlagen nicht sicher, sitzt er beim Übersetzen lateinischer Texte nun vor einem fast unlösbaren Puzzle und es macht sich schnell Frustration breit.

Aufgrund der strengen grammatikalischen Struktur, die sich immer mehr verzweigt, sind Wissenslücken und fehlende Grundlagen in Latein besonders fatal. Wenn die Grammatikkenntnisse nicht auf einer sicheren Grundlage stehen, hat der Schüler kaum noch eine Chance, dem fortschreitenden Unterricht zu folgen. Im Schulwerk werden im Einzelunterricht als Erstes die Defizite des Schülers identifiziert, um schnell die Wissenslücken zu schließen und die Lateinkenntnisse auf eine sichere Grundlage zu stellen. Durch unseren individuellen und strukturierten Lernweg findet der Schüler so bald Anschluss an den herausfordernden Unterricht und gewinnt durch Erfolgserlebnisse schnell neue Motivation und mehr Selbstvertrauen.

Alle Fakten zum Latein-Einzelunterricht im SCHULWERK

Mindestlaufzeit Vertrag1 Monat, 6 Monate oder 12 Monate
KündigungsfristNach Ablauf der Mindestlaufzeit vier Wochen zum Monatsende
Unterrichtseinheit60 Min.
UnterrichtsformEinzelunterricht
Ablauf1. Erstgespräch
2. Probestunde mit anschließendem Feedback
3. Vertrag und fester Wochentermin
UnterrichtsinhalteNach Absprache – Grundlagen aufarbeiten, Arbeit am aktuellen Stoff, Lernstrategien
Feedback an ElternErstmalig nach 6 Unterrichtseinheiten, dann alle 3 Monate
Bei Besonderheiten (unentschuldigtes Fehlen, keine Unterlagen dabei o.ä.) sofort
ZahlungsweiseMonatlich per Bankeinzug
Andere Zahlungsweisen nur nach Absprache
Absage des Unterrichts24 Stunden vor Unterrichtsbeginn
GutstundenBis zu 6 Stunden werden gutgeschrieben

Professionelle Unterstützung beginnt bei uns mit einem ausführlichen Beratungsgespräch. Bei allen schulischen Problemen sind wir Ihr kompetenter und vertrauensvoller Ansprechpartner. Kontaktieren Sie uns, um einen Termin zu vereinbaren.
Alle unsere Lehrer und Therapeuten besuchen unsere umfangreichen Schulungen mit bis zu 10 verschiedenen Schulungsmodulen. Die Ausbildungszeit beträgt in der Regel 1-2 Jahre und ist verknüpft mit Hospitations- und Supervisionsstunden. Unsere Schulungsinhalte orientieren sich an neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen und einem umfangreichen und langjährigen Erfahrungsschatz.

  • Nachhilfe und Lerntherapie unter einem Dach
  • Einzelunterricht unter optimalen Bedingungen
  • Flexible Vertragslaufzeiten
  • Akademisch ausgebildet und intern geschulte Nachhilfelehrer und Therapeuten
  • Kooperationspartner der Schulen und Behörden

Das Schulwerk arbeitet seit 10 Jahren erfolgreich in allen Bereichen der außerschulischen Lernförderung. Unsere Institute gibt es 7x in Hamburg und Norderstedt.