Deutschunterricht im SCHULWERK

Deutschunterricht im SCHULWERK Die meisten Kinder beherrschen die deutsche Sprache, bevor sie in die Schule kommen. Im Gegensatz zum Sprechen ist der Schriftspracherwerb jedoch mit Mühe und Schwierigkeiten verbunden. Doch nicht nur das Lesen und Schreiben sind Themen des Deutschunterrichts, sondern es gibt auch viele Regeln, die gelernt, verstanden und richtig angewendet werden müssen. Ob groß oder klein, "denn" oder "weil", "Tod" oder "tot", "dass" oder "das", Kommasetzung, Bindestrich, Apostroph, Gedankenstrich – die Liste ließe sich beliebig weiterführen, denn manchmal ist die deutsche Sprache eine schwere Sprache.

Die Schwierigkeiten der Schüler sind genauso vielfältig wie die Themen. Während in der Unterstufe die Rechtschreibung und Grammatik zwei große Schwerpunkte sind, stehen in der Mittel- und Oberstufe das Textverständnis und die Textproduktion häufig im Vordergrund. Doch wer das Präsens nicht beherrscht und Schwierigkeiten in der Rechtschreibung hat, wird auch Probleme im Verfassen eigener Texte aufweisen.

Eine passgenaue Förderung ausgehend vom Leistungsstand des Schülers ist dann unabdingbar. Nach einer ausführlichen Lernstandsanalyse erfolgt der Unterricht anhand eines strukturierten Lern- und Förderplans, um den Schüler zu befähigen, konsequent an seinen Schwächen zu arbeiten, denn nur so kann schulischer Erfolg erlangt werden.

Unsere Angebote

  • SCHULWERK Norderstedt
  • Foto © cooky86/fotolia.com
  • Foto © Christian Schwier/fotolia.com